Perfekter Stillstand

Streben nach Perfektion.

Wozu?

Weshalb immer besser, immer höher, immer weiter?

Wir haben alles, was wir brauchen und doch sehnt sich das Herz, der Geist nach Fortschritt.

Wissensgier, Erkenntniszuwachs, Verbesserungen, Änderungen.

Perspektivwechsel, Anreize, Bewegungszustand, Vorwärts gehen.

Maßlos?

Grenzenlos?

Würdelos?

Ruhelos.

Antriebslos.

Energielos.

Verlangsamte Perfektion.

Bis nichts mehr geht.

Perfekter Stillstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.