Mal wieder am Scheideweg…

Wie konnte ich nur annehmen,

dass sich etwas ändern würde?

Was bleibt ist Resignation.

Wie konnte ich nur hoffen,

ich würde wahr und ernst genommen?

Was bleibt ist unendliche Traurigkeit.

Wie konnte ich nur glauben,

ich hätte irgendetwas verständlich machen können?

Was bleibt ist große Enttäuschung.

Wie konnte ich nur davon überzeugt sein,

ich nähme einen entscheidenden Platz ein?

Was bleibt ist ein stechender Schmerz in der Brust.

Wie konnte ich mir nur zusichern lassen,

ich würde niemals wieder allein gelassen?

Was bleibt ist die Erinnerung.

Und Wut.

Und Entscheidung.

Mal wieder.

Am Scheideweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.