Reziprozität

Nur zu geben ist genauso wenig gut, wie nur zu nehmen.

Eine Beziehung muss reziprok sein, um in gesunden Bahnen laufen zu können.

Achtsam mit sich und anderen bedeutet auch wohltuende Mäßigkeit im Miteinander.

Begegnungen im ausgewogenen Verhältnis erleben.

Ein ausbalanciertes Füreinander im Dasein zueinander.

Die Rechnung auf beiden Seiten ausgeglichen.

So kann ein Auftanken und Erleben beiderseits stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.